Virtuelle Maschinen

Installation und Benutzung virtueller Maschinen

Virtualisierungssoftware

Um virtuelle Maschinen nutzen zu k├Ânnen, m├╝ssen Sie zun├Ąchst eine Virtualisierungssoftware installieren. Die bereitgestellten virtuellen Maschinen sind mit

  • VirtualBox (Download ggf. inklusive VirtualBox Extension Pack)

getestet. Andere Virtualisierungssoftware kann ggf. auch verwendet werden (wurde aber von uns nicht getestet).

Virtuelle Maschine (VM)

Download

  • Der Download-Ort der VM wird auf der jeweiligen Lehrveranstaltungsseite angegeben.

Installation

  • ├ľffnen Sie VirtualBox und importieren Sie die VM (Datei -> Appliance importieren)
  • Bei Bedarf (z.B. zu kleinem Hauptspeicher) k├Ânnen Sie beim Importieren die Einstellungen anpassen. Dies ist auch nachtr├Ąglich durch Auswahl von ├ändern m├Âglich.
  • Starten Sie danach die importierte VM und loggen sich mit den in der Beschreibung der VM oder in der Lehrveranstaltung zur Verf├╝gung gestellten Benutzerdaten ein.
  • Achtung: Ggf. m├╝ssen Sie im BIOS Ihres Rechners die Virtualisierung noch aktivieren.

Arbeiten mit der VM

  • Fahren Sie die VM immer herunter, wenn Sie diese l├Ąngere Zeit nicht benutzen, insbesondere beim Ausschalten Ihres Rechners! Ansonsten wechselt die VM in den Ruhezustand, der unter Linux teilweise nicht vollst├Ąndig unterst├╝tzt wird.
  • Sollten Sie die VM neu starten, d.h. einen Software-Reset ausf├╝hren m├╝ssen, k├Ânnen Sie die Tastenkombination "HOST"+Entf verwenden (als "HOST"-Taste ist i.a. die rechte Strg-Taste definiert). Sollte der Software-Reset nicht funktionieren, k├Ânnen Sie einen Hardware-Reset im Men├╝ ausf├╝hren: Maschine -> Zur├╝cksetzen bzw. "HOST"+R.
  • Eine Aktualisierung des Systems oder der Software auf der VM w├Ąhrend des laufenden Semester wird nicht empfohlen, da alle Tests auf dem Ursprungszustand am Anfang des Semesters aufgef├╝hrt werden.
  • Hinweise zur Benutzung der spezifischen Anwendungssoftware finden Sie auf der jeweiligen Lehrveranstaltungsseite.