UServ: Quota voll

Hilfestellung falls das Quota erschöpft ist

Sollte irgendwann das Quota erschöpft sein, kommt es zu folgender Meldung:

 Error writing <file>: Disk quota exceeded

Jetzt hilft nur noch Aufr√§umen. H√§ufig ist auch kein Login mehr √ľber die grafische Oberfl√§che auf den Linux-Rechnern m√∂glich.

Auf jedem Linux-Rechner am Fachbereich ist es möglich sich die Quota-Grenzen anzuschauen:

Disk quotas for user <username> (uid <uidNumber>):
     Filesystem  blocks   quota   limit   grace   files   quota   limit   grace
server:/home
                 10949M*  5000M  10000M 49691days    1321       0       0

Erkl√§rung: dieser Benutzer hat ein Quota von 5GB. F√ľr einige Tage d√ľrfte der Benutzer bis 10G belegen. Diese s.g. Grace-Time ist aber mittlerweile √ľberschritten und der Benutzer muss aufr√§umen.

Um dennoch ein paar alte Dateien löschen zu können, gibt es drei Möglichkeiten:

  • Anmelden auf der Textkonsole an einem Laborrechner mit Linux (Strg+Alt+F1)
  • Anmelden an einem Laborrechner mit Windows
  • Anmelden per SSH auf userv-shell.fbi.h-da.de

Welche Dateien sind gute Löschkandidaten?

Folgende Dateien oder Verzeichnisse k√∂nnen √ľblicherweise problemlos gel√∂scht werden:

    • Trash: .local/share/Trash/*
    • Browsercache: .mozilla/firefox/*/Cache/*
    • Compilecache: .ccache/*
    • Coredumps: .core*
    • .xsession-errors kann im Fehlerfall auch sehr gro√ü werden

    Das Backup-Verzeichnis wiederrum ist nicht löschbar und zählt auch nicht zum Quota.