Seminar on digital forensics

Seminar zur IT-Forensik (Katalog AS)

F√ľr das Seminar gelten die folgenden Randbedingungen:

  1. Das Seminar baut auf keinem speziellen Buch auf. Geeignete Literaturrecherche ist Teil Ihrer Aufgabe. Ausgangspunkt Ihrer Arbeit ist eine Standardliteratur (typischerweise ein Paper), aus der die Terminologie, relevante Fragestellungen, Stand von Wissenschaft und Technik, L√∂sungsans√§tze sowie zuk√ľnftige Entwicklungsoptionen hervorgehen. Daraus entwickeln Sie dann unter Ber√ľcksichtigung weiterer Literatur Ihre Seminararbeit.

  2. Studierende, die das Seminar bestehen wollen, nehmen bitte an allen Terminen teil. Krankheitsbedingtes Fehlen bitte fr√ľhzeitig entschuldigen.

  3. Nach Themenvergabe haben Sie eine Woche Zeit, vom Seminar zur√ľckzutreten (d.h. bis einschlie√ülich 11.04.2013). Sollten Sie sp√§ter aus dem Seminar ausscheiden, erhalten Sie die Note 5.0.

  4. Die Themen werden in Gruppen zu zwei Studierenden bearbeitet.

  5. Jede Pr√§sentation dauert 70 Minuten mit anschlie√üenden 20 Minuten Diskussion. W√ľnschenswert ist ein praktischer Anteil in Ihrer Pr√§sentation, der auch in der Ausarbeitung dokumentiert wird.

  6. Die Ausarbeitung zu einem Thema von beiden Studierenden soll einen Umfang von ca. 25 Seiten haben. Dabei muss erkennbar sein, welcher Teil von wem stammt. Als Format wählen Sie bitte die Vorlage der Springer LNCS-Reihe.

  7. Ausarbeitung und Präsentationsfolien sind bis spätestens 3 Tage vor dem Präsentationstermin per E-Mail bei mir einzureichen (d.h. jeweils bis Montag, 16:00 Uhr MESZ).

  8. Die Themenvergabe und die Zeitplanung geschieht im Rahmen des ersten regulären Termins am 04.04.2013.

  9. Das Seminar findet donnerstags, 16:00 ‚Äď 17:30 Uhr in D14/015 statt. Seminarsprache ist deutsch.

  10. Besprechung mit Vorstellung der Inhalte, insbesondere der Standardliteratur (15 Minuten je Gruppe): 25.04.2013

Themen, Zeitplan:

  1. 04.04.13: Vorbesprechung und Vergabe der Themen

  2. 25.04.13: Vorstellung der geplanten Inhalte: relevante Fragestellungen, Lösungsansätze, Standardliteratur

  3. 06.06.13: Windows-Forensik: Stefan J., Bernd K.

  4. 13.06.13: Linux-Forensik: Christian S.

  5. 20.06.13: Smartphone-Forensik: Dimitri L., Felix K.

  6. 27.06.13: Anwendungs-Forensik: Ruth B., Christoph B.