Projekt Systementwicklung (Internet of Things)

Internet of Things (Master Projekt Systementwicklung)

Start des Projekts ist der 6.4., 14:15 Uhr in Raum D15/202. Bereits vor dem Start stellen wir unser Projekt vor: am 28.3., 13:15 Uhr in Raum D14/2.04.

Dieses Master Projekt Systementwicklung wird vornehmlich als Blockkurs durchgef√ľhrt.

Das Innovation Center der T-Systems in M√ľnchen dient dazu, Kunden der T-Systems Innovationen, Ideen und erste L√∂sungsentw√ľrfe f√ľr neue Produkte und Projekte innovativ - als funktionsf√§higem Live-Showcase - zu pr√§sentieren.

Das Thema Internet of Things (IoT) r√ľckt f√ľr Unternehmen weiter in den Fokus und z.B. durch den Bereich Smarter Einzelhandel immer greifbarer. Das IoT erm√∂glicht die Vernetzung von digitalen und physischen ‚ÄěDingen‚Äú untereinander und damit eine ganz neue Art von Anwendungen und Services. In diesem Projekt sollen anhand konkreter Use Cases solche neuartigen Anwendungen in den Bereichen Smart Home und Smarter Einzelhandel entwickelt werden. Die Ergebnisse dieses Projekts sollen dann im T-Systems Innovation Center in Innovationsworkshops Kunden pr√§sentiert, mit diesen diskutiert und als Basis f√ľr m√∂gliche Pilotprojekte im realen Feldeinsatz genutzt werden. 

Im Business-Umfeld sollen mit Hilfe von IoT Technologien Anwendungen im Einzelhandel entwickelt werden. So sollen z.B.die K√ľhltruhen und -schr√§nke mit Sensoren √ľberwacht werden. Der Filialleiter soll mit BI-Techniken √ľber kritische Zust√§nde informiert werden.

Die Projektorganisation obliegt den Studierenden selbst. Der Kunde (T-Systems) und evtl. auch von diesem eingebundene Unternehmenskunden mit konkretem Bedarf werden mit eigenen Mitarbeitern das Projekt begleiten. Die Vorbereitungen (Konzeptentwicklung) erfolgt in der Vorlesungszeit, die Implementation als Block im Februar/März 2017 (2 Wochen). Der genaue Termin wird zu Beginn des Semesters mit den Teilnehmern abgesprochen.

 

Das Poster zum Vorgänger-Projekt mit dem gleichen Partner finden Sie hier.