Arbeit im Systementwicklungslabor (D14/310)

Arbeiten mit Virtual Maschinen (VMs) im Labor D14/3.10

In sowohl Betriebssysteme als auch Verteilte Systeme, wird sofort mit Virtual Maschines (VMs) gearbeitet.

(Was Sie hier lesen, gilt nur f√ľr Veranstaltungen, die Prof. Moore anbietet -- die Regeln sind jedoch sehr √§hnlich in anderen Veranstaltungen im D14/3.10.  Dieser Text wurde von Professoren Burchard, Moore und Sch√ľtte verfasst).

Das Praktikum wird ausschliesslich unter Debian durchgef√ľhrt. Die Debian Instanz l√§uft in einer VirtualBox VM auf einem iMac im Labor. Nur damit ist eine Abnahme w√§hrend des Praktikums m√∂glich.

Melden Sie sich auf dem Labor iMac mit Ihrem studentischen Account an, dann starten Sie VirtualBox und dort eine VM. Dort ist ein Login mittels debian/debian möglich. (Benutzername = debian, Passwort = Debian).

Achtung:

  • Die Dateien, die Sie w√§hrend des Praktikums in der Debian-Instanz anlegen, sind nach dem Logoff oder nach dem Restart der VM verloren. Sie sollten deshalb alle Daten, die Sie nach dem Praktikum noch ben√∂tigen, auf Ihren userv-Account kopieren (mittels scp. Die Verwendung von scp kann man durch ‚Äôman scp‚Äô von der Konsole aus erfahren).


Zur Vorbereitung zu Hause auf Ihrem Rechner, stellen wir ein VM-Image (bsvs.ova) zur Verf√ľgung, dass Sie herunterladen und auf Ihrem Rechner installieren k√∂nnen (VirtuaBox:Datei‚ÜíAppliance importieren). Hinweis: Der Zugang auf die Image-Datei ist von Au√üen nur √ľber VPN m√∂glich.

Der normale Ablauf der Praktika ist etwa wie folgt:

  • 1) Vorbereitung der L√∂sung zu Hause auf der Debian-VM auf Ihrem Rechner.
  • 2) Hochladen Ihrer L√∂sung von der Debian-VM auf Ihrem Rechner auf Ihren userv-Account.
  • 3) Im Praktikum anmelden an der Debian-Instanz auf dem Labor-Rechner und Download Ihrer L√∂sung von Ihrem userv-Account.

    • In Betriebssysteme muss nur eine VM verwendet werden -- f√ľr Verteilte Systeme stehen vier VMs per Workstation zur Verf√ľgung.

  • 4) Ggf. anpassen der L√∂sung bzw. korrigieren von Fehlern.
  • 5)  Abnahme der L√∂sung.

In den Praktika wird mit C++ und Java entwickelt. Als Entwicklungsumgebung kann netbeans bzw. ein beliebiger Editor, Compiler und Debugger verwendet werden.

Meist laufen die Programme in einer Unix-Konsole ab. Deshalb muss jeder Teilnehmer elementare Unix-Kenntnisse haben. Dazu soll jeder Teilnehmer die Anleitung ArbeitenMitUnix (und/oder eine andere Anleitung) vor dem ersten Termin durcharbeiten.