Trusted Network Elements (TNE)

Kurzbeschreibung des Projekts

Netzwerkelemente (z.B. Router und Packet-Gateways in Mobilfunknetzen) f√ľr Telekommunikations- und Datennetzen werden von den jeweiligen Herstellern als eine Einheit an den jeweiligen Netzbetreiber, wie zum Beispiel Telekommunikationsanbieter verkauft, ohne das der Netzbetreiber im Detail nachvollziehen kann welche Funktionen in diesem Element genau implementiert sind (eine sogenannte Black Box). Der Nachteil f√ľr den Netzbetreiber ist jedoch, dass  nicht bekannt ist, ob nur die erw√ľnschten Funktionen in dem jeweiligen Ger√§t implementiert sind oder ob die Netzwerkelemente durch Dritte zum Zweck der Spionage oder √úberwachung ver√§ndert wurden. Daher ist es w√ľnschenswert von diesen Black-Box-Systemen zu offenen System zu wechseln, die einsehbar und kontrollierbar seitens des Netzbetreibers sind. Das TNEL-Projekt schl√§gt den Entwurf eines sogenannten Trusted Network Elements vor, welches auf der Software-Defined Networking (SDN) Architektur basiert und einen modularen Ansatz vorschl√§gt. Der modulare Ansatz soll sicherstellen, dass die Komponenten durch Sicherheits√ľberpr√ľfungen abgenommen werden k√∂nnen. Die Kombination von Softwareroutern mit dem SDN-Ansatz soll die bestehenden Leistungsbeschr√§nkungen von reinen Softwareroutern umgehen.